Mittwoch, 20. Juli 2016

[Mika] Rezension - Forever with you von J.Lynn





Titel: Forever with you
Autor: J. Lynn
Seiten: 432
Preis: 8,99€/9,99 €
Band: 6 von 7
eBook/Taschenbuch








Wenn ein heißer One-Night-Stand alles verändert ... An manche Dinge glaubt man einfach, auch wenn man sie selbst nie erlebt hat. Für Stephanie ist Liebe so etwas. Es gibt sie. Irgendwo da draußen. Vielleicht sogar für sie. Irgendwann. In der Zwischenzeit hat sie heiße One-Night-Stands mit hübschen Kerlen wie Nick. Doch aus dem kurzen Abenteuer mit ihm wird plötzlich mehr – bis das Schicksal es ihr wieder nimmt. So schnell Nick für Steph die Schutzmauern einreißt, die er bisher um sein Herz errichtet hatte, so schnell baut sie ihre auf, um den Schmerz und Nick nicht zu nahe kommen zu lassen. Aber er hat nicht vor, sie einfach kampflos aufzugeben ...

Es gibt genau vier Autoren, von denen ich ausnahmslos alles lesen würde: John Green, Colleen Hoover, Jennifer Estep und J. Lynn alias Jennifer L. Armentrout.
Ganz klar, ich lese alle sehr gerne und natürlich wisst ihr wahrscheinlich jetzt schon, wie mir das Buch gefallen hat.

J.Lynn's Schreibweise hat etwas an sich, die mich gleich von der ersten Seite fesselt oder sind es doch die Charaktere? Ich glaube, es ist die Mischung aus beidem. Der lockere Schreibstil bringt alles auf den Punkt und dem Leser trotzdem das Geschehene näher. Es gibt nicht viel drumherum, nicht viele Ausschmückungen und das finde ich jedesmal super.
Außerdem schafft es Jennifer A. ihre Charaktere dermaßen echt wirken zu lassen, dass ich ab und an wirklich geglaubt habe, sie existieren wirklich.

Steph war in den vorigen Bänden immer eher das Miststück, doch hier lernt der Leser, dass sie eigentlich überhaupt nicht so ist. Klar, sie hat gern Sex, aber das macht sie nicht zum Miststück. Eigentlich ist sie eine offene junge Frau, die ihr Herz auf der Zunge trägt. Sie sagt alles was sie denkt und flucht auch einige Male.
Nick ist ebenfalls sehr authentisch dargestellt worden. Er war nicht nur der klischeehafte Weiberheld, sondern war süß und sehr Familienbewusst, Eigentlich auch ganz anders, als vorher gedacht.

Die Handlung war manchmal etwas vorhersehbar, weswegen einen halben Punkt abziehe. Abgesehen davon, war aber alles super und ich habe das Buch wirklich genossen.  Mir gefiel der Verlauf und vor allem, dass wir viel von den anderen Pärchen aus den vorigen Bücher erfahren haben.

Alles in allem ein weiterer gelungener Roman von J. Lynn. Man kann das Buch unabhängig von den anderen Büchern lesen, würde ich persönlich aber nicht empfehlen. :)





Montag, 18. Juli 2016

[Kathy] Rezension - Herbstflüstern von Tanja Voosen



Inhalt:
Blonde Haare, lange Beine, blaue Augen… Wie wenig einen das im Leben weiterbringt, weiß Lucy spätestens, seit sie von ihrer großen Liebe Ben eiskalt abserviert wurde. Da hilft es auch nicht, dass er ständig vor ihrer Tür steht und alles erklären will. Und noch viel weniger, dass ihre große Schwester Taylor, ihre einzige Stütze, auf Reisen ist. Während jene total verknallt durch Amerika tourt, hält sich Lucy mit einem abendlichen Babysitterjob so fern von zu Hause, wie es nur geht. Und beobachtet Jasper, auch Mr Handsome genannt, der jede Nacht ein anderes Mädchen zum Weinen bringt. Bis Jasper sie eines Tages bemerkt.
*Amazon*
*Verlag*

Meine Meinung:
Herbstflüstern ist nach "Sommerflüstern" der zweite Band der Reihe von Tanja Voosen. Es geht nicht um Taylor und Hunter, sondern um ihre Schwester Lucy. Die beiden Bände können auch problemlos getrennt voneinander gelesen werden.
Ich dachte, bevor ich Herbstflüstern begann, dass es gar nicht so gut werden könnte, wie Sommerflüstern, da mich dieses schon sehr von sich überzeugt hat. Aber Herbstflüstern hat mich nochmal mehr überzeugt, als Sommerflüstern.
Der Einstieg ist sehr peppig und man ist gleich mitten im Geschehen, was ich immer sehr gerne mag. Ich lese nicht gerne erst ellenlange Vorgeschichten oder Erzählungen, sondern mag es, wenn Bücher mit Handlungen oder Dialogen beginnen. Und anschließend kommt der Verlauf der Geschichte ganz ohne so viel Drama aus wie im ersten Teil, wo schon sehr dick aufgetragen wurde. Es erwartet den Lese einer kleine Liebesgeschichten aus Höhen und Tiefen, Lachern und Tränen. Ich habe die Geschichte wirklich sehr gerne gelesen. Das Ende war rund und konnte mich doch sehr begeistern.

Mochte ich Lucy im ersten Teil ganz gerne, konnte sie mich in diesem Teil wirklich total abholen. Sie wirkte irgendwie erwachsener und wusste ganz genau was sie wollte. Jasper, als Badboy der Geschichte, war wirklich herzallerliebst und hat mein Herz im Sturm erobert.
Selbst von Hunter und Taylor gab es ab und an kleine Lebenszeichen und sie nahmen an der Geschichte teil.

Fazit:
Eine tolle, weitere Geschichte von Tanja Voosen, die mich begeistern konnte. Lucy und Jasper als Protagonisten mochte ich total gerne und, dass die Geschichte so ohne Drama auskam, ist mal wieder eine Abwechslung zwischen all den schrecklichen Vorfällen in der Bücherwelt!


Samstag, 16. Juli 2016

[Kathy] Rezension - Joyride von Anna Banks


Inhalt:
Die schüchterne Carly und der Draufgänger Arden – Gegensätze, die sich eigentlich so gar nicht anziehen. Dennoch verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander – der Beginn einer leidenschaftlichen Love-Story. Und eines gefährlichen Abenteuers. Denn sowohl Carly als auch Arden hüten ein brisantes Familiengeheimnis, dessen Enthüllung zu einem atemberaubenden Wettlauf gegen die Zeit führt …
*Amazon*
*Verlag*

Meine Meinung:
Das was der Klappentext verrät und was Joyride beinhaltet, waren zwei verschiedene Paar Schuhe. Es war Liebesgeschichte, Gesellschaft, Familie, aber auch Spannung, Krimi und Angst. Diese Geschichte beinhaltet so viele Themen, die die Autorin mit ihrem locker leichten Schreibstil gut miteinander verflochten hat. Aber leider konnte mich das Buch nicht komplett packen, weil mir die Emotionalität gefehlt hat. Es gab so viele traurige, schöne, lustige Stellen, aber nie hatte ich das Gefühl, dass die Protagonisten wirklich traurig oder glücklich waren. Die Emotionen kamen einfach nicht an. Das Buch beinhaltet dennoch durchweg Spannung und man kann vor allem im letzten Drittel das Buch nicht mehr zur Seite legen, weil man unbedingt wissen muss wie es weiter geht. Die Geschichten verflechten sich wirklich total real miteinander und das Ende hat mir unheimlich gut gefallen, da es einfach ehrlich gewirkt hat. Es war weder übertrieben, noch untertrieben. Man konnte gut den Buchdeckel zuschlagen.

Die Charaktere mochte ich echt gerne. Carly hat eine unheimliche Entwicklung durchgemacht und gezeigt, dass es manchmal sehr wichtig ist, dass das Leben da ist und nicht nur die Arbeit, der Ernst oder die Angst. Arden zeigt Carly nicht nur ein Mal, was das Leben wirklich bedeutet. Aber mein heimlicher Star des Buches ist Ardens Onkel Clerus. Er ist immer präsent und immer wieder der Halt der beiden Protagonisten. Tolle Charakterentwicklung auch hier. Das hat die Autorin gut hinbekommen.

Fazit:
Eine nette kleine Geschichte mit vielen verschiedenen Themen, deren Charaktere toll ausgearbeitet waren, mich aber in der Emotionalität der Themen nicht erreicht haben. Schade!



Donnerstag, 14. Juli 2016

[Kathy] Neuzugänge Juni 2016



Heute gibt es wieder meine Neuzugänge für euch! Im Juni sind bei mir ebenfalls nur 5 Bücher eingezogen! Es fühlt sich nach wie vor richtig richtig gut an, dass der SuB schrumpft und ich auch einfach keinen Bedarf habe Bücher zu kaufen. Mein SuB ist auch wieder um ungefähr 5 Bücher geschrumpft und hoffe, dass es so weiter geht :)


Until Friday Night von Abbi Glines, Wenn du mich küsst von Juliana Stone und Herzmuschelsommer von Julie Leuze habe ich gemeinsam bestellt, weil ich Lust hatte Bücher zu bestellen und mich alle drei total angesprochen haben. Bis auf Abbi Glines habe ich sie auch schon gelesen. Opposition habe ich mir anteilig von meinen Payback-Punkten geholt, damit ich die Reihe vollständig habe. Bisher ist es ungelesen, weil es dann vorbei ist *seufz* Aber ich denke, dass das im Juli angegangen wird. Gebannt von Veronica Rossi wollte ich schon lange lesen und jetzt habe ich Teil 1 auch da und freue mich schon auf den Beginn der Reihe. :)

Dienstag, 12. Juli 2016

[Mika] Monatsrückblick Mai & Juni '16

Hallo ihr Lieben!

Diesmal kommt mein Monatsrückblick nicht gant so spät - naja für den Mai schon, aber nicht für den vom Juni.
Im Mai konnte ich wirklich einige Bücher lesen, im Juni dagegen eher weniger, deswegen kommt mein Monatsrückblick Mai mit dem vom Juni in einem Post. :)

Insgesamt sind es dann 6 Bücher, 5 eBooks und 1 eShort geworden.

unten rechts leider nicht zu erkennen: Diana Gabaldon - die geliehene Zeit

Im Mai waren es am meisten; 4 Bücher und 4 eBooks.
Im Juni allerdings, bin ich so lange an "Die geliehene Zeit" dran gewesen, dass ich im Endeffekt nur 2 Bücher, 1 eBook und 1 eShort gelesen habe.

Die Bücher im Mai waren:
  Black Blade - das dunkle Herz der Magie und Spinnenbeute von Jennifer Estep, 
Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung von C.C Hunter und 
Rockstars küsst man nicht von Kylie Scott. 
Außerdem die eBooks Royal Love von Geneva Lee,
Pick the Boss und Love the Boss von April Dawson, und
  Hunters Special Unit - Vergessen von Bianca Iosivoni. 

Im Prinzip mochte ich alle 8 Bücher sehr gerne. Vor allem der Abschluss der Stage Dive Reihe hat mir sehr gefallen und auch Jennifer Estep's Bücher, wie immer. 

Im Juni waren es die restlichen Bücher also: 
Die geliehene Zeit von Diana Gabaldon und 
Vampire Academy - Schattenträume von Richelle Mead
die eBooks:
Sisters in Love - Violet von Monica Murphy
Dreimal Liebe von Carina Bartsch (eShort)

Auch hier mochte ich alle Bücher. Die geliehene Zeit war zwar ein echt dickes Buch, dennoch habe ich es gerne gelesen und hätte ich mehr Zeit bzw. keine Leseflaute gehabt, wäre es sicher auch ganz schnell ausgelesen gewesen. Vampire Academy gefällt mir immer mehr - ich hätte am Ende von diesem Band beinahe geweint!
Sisters in Love war auch echt gut und der eShort von Carina Bartsch war auch eine süße, angenehme Abwechslung.

So, das wars auch mit meinem Monatsrückblick vom Mai und Juni. Im Juli bin ich bisher besser im Schnitt und ich habe auch mehr Zeit zum bloggen, da ich Montag meine letzte Klausur geschrieben habe für dieses Schuljahr. Ich hoffe, ich werde auch alles umsetzen können, was ich mir vornehme :)