Freitag, 19. August 2016

[Mika] Rezension - Love from Paris von Alexandra Potter




Gerade noch im siebten Himmel schwebend fällt die Schriftstellerin Ruby Miller aus allen Wolken, als ihr Freund Jack sie völlig überraschend am Londoner Flughafen sitzen lässt. Doch statt Trübsal zu blasen, trocknet Ruby ihre Tränen und besteigt den erstbesten Zug Richtung Paris. Schließlich wusste schon Audrey Hepburn, dass die Metropole an der Seine immer eine gute Idee ist. Rubys Plan: eine alte Freundin besuchen, allen Herzschmerz vergessen und dem Thema Romantik völlig abschwören – doch die Stadt der Liebe trägt ihren Namen nicht ohne Grund ...



Autor: love from Paris - Die Stadt der Liebe verzaubert Herzen
Seiten: 480 
Preis: 8,99€| 9,99 €
Band: 2 von 2
Ausgaben:  eBook | Taschenbuch
Empfohlen ab: 14 Jahren

Leider habe ich erst spät bemerkt, dass dieses Buch kein Einzelband ist, sondern der 2. Teil einer Dilogie ist. Trotzdem dass ich den ersten Band nicht gelesen habe, konnte ich mich gut zurecht finden in der Geschichte. Klar, einige Stellen riefen Fragezeichen auf, aber es war nicht sehr schwer den Faden wieder aufzunehmen und in der Geschichte zu versinken. 

Von der Handlung her fand ich es sehr gut und fesselnd, dennoch gab es doch einige Stellen, an denen die Autorin ausschweifend wurde. Vor allem am Anfang brauchte ich sehr lange um rein zu kommen. Erst ab der Hälfte ungefähr konnte mich die Handlung fesseln. Die Nebenhandlung mit den Briefen fand ich sehr schön und ich war hin und weg von der Liebe die in diesen Briefen hervorkam. 
Natürlich gibt es auch viel Liebe für Ruby und ihre Freundin Harriet. Ruby versucht sich mit den Liebesbriefen abzulenken und versucht herauszufinden, wer der Verfasser der Briefe ist.

Die Protagonisten sind alle sehr sympatisch, allerdings hätte ich gerne mehr von Jack gehabt. Laut der Rezensionen zum ersten Band, konnte man dort sehr viel von Jack lesen, na klar, er war ja auch einer der Hauptpersonen. Leider spielte er hier eher eine Nebenrolle. 
Ruby ist eine sehr authentische Hauptfigur. Ich konnte ihr Denken nachvollziehen und alle ihre Handlungen. Vor allem mochte ich sie als Figur sehr gerne.
Harriet fand ich sehr gut ausgearbeitet und ich konnte in ihr eine gute Freundin sehen. 

Alles in allem ein gutes Buch. Am Anfang ist es sehr schwer das Buch nicht weg zu legen, denn es ist sehr langatmig und langweilig. 




Donnerstag, 11. August 2016

[Kathy] Rezension - Gelöscht von Teri Terry


Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde »geslated«. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?
*Amazon*
*Verlag*

Meine Meinung:
Endlich mal wieder eine Dystopie - ich wollte es unbedingt mal wieder probieren. Und es sollte eine sein, die viele empfehlen konnten und, die schon abgeschlossen war. So fiel die Wahl auf "Gelöscht" von Teri Terry. Und ich habe es nicht bereut.
Im Großen und Ganzen ist es eher eine leichte und nicht ganz so abgedrehte Dystopie, wie andere. Natürlich gibt es Veränderungen im Gegensatz zu unserer Welt, aber bei diesem 1. Teil der Trilogie wird das Hauptaugenmerk noch auf Kyla, ihre Familie und ihre Art damit umzugehen, gelegt. Dazu kommt, dass wir Kyla und ihren Freunden dabei begleiten, die ganze Sache des "Slatens" aufzudecken.
Der Einstieg war sehr positiv, man wurde direkt an die Hand genommen und konnte sofort an Kylas Gedanken teilnehmen. Während des Verlaufs gab es selten langweilige Passagen, es ist immer etwas passiert. Vor allem die Charaktere waren sehr toll ausgearbeitet. Ich habe mich ihnen allen sehr nah gefühlt. Die Protagonistin Kyla war mir sehr sympathisch. Sie hat uns Leser total in ihre Gedanke, Ängste und Träume mitgenommen und nicht nur wir haben viel über sie erfahren, auch sie musste sich nach dem Slaten erstmal neu kennen lernen. Viele Nebencharaktere geben totale Rätsel auf. Sind sie gut oder sind die böse?
Das Ende hält meiner Meinung nach eine riesen Überraschung bereit und lässt den Leser mit einem großen Cliffhanger zurück.

Fazit:
Generell mochte ich die Geschichte sehr. Die Autorin überzeugt mit spannenden, aber auch emotionalen Teilen und macht Lust auf Teil 2!

Dienstag, 9. August 2016

[Mika] Rezension - Sisters in Love "Lily - So sexy" von Monica Murphy








Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.






Autor: Sisters in Love - Lily 
Seiten: 400 
Preis: 8,99€| 9,99 €
Band: 3 von 3
Ausgaben:  eBook | Taschenbuch
Empfohlen ab: 16 Jahren

Total überrascht muss ich feststellen, dass sich meine Meinung fast komplett von der der Menge unterscheidet, zumindest von den Amazon Rezensionen zu schließen. 

Ich will gar nicht so viel über das Buch sagen. An sich war es eigentlich ganz okay, aber die Handlung fand ich, war sehr sehr an die von dem zweiten Band zu nah dran. Ich fand es fast komplett identisch. Das fand ich wirklich schade. Klar, hier und da wurden einige Sachen abgeändert, doch wenn man die zwei Bücher gegenüberstellt, merkt man, dass es keine so großen Unterschiede gibt. 

Zu den Charakteren: Die Charaktere waren an sich sehr eigen und irgendwo auch authentisch, aber leider doch ein ticken zu Oberflächlich. Ich habe versucht mich etwas mehr in die Protagonisten hinein zu versetzen, weil ich dachte dadurch finde ich mehr tiefe in den Charakteren. Trotzdem blieben sie ziemlich oberflächlich, was ich bei Monica Murphy noch nie hatte. 
Max vor allem fand ich nicht ausgearbeitet genug. Es war schade. Er hätte ein guter Bookboyfriend werden können.
Dadurch das Lily in den Büchern vorher vorkam, war ihr Charakter ein ticken besser. 

Alles in allem war es ganz okay. Es hatte viel Ähnlichkeit zu dem vorherigen Band und war an manchen Stellen doch etwas zäh. Sehr schade, dass gerade der letzte Band mich so enttäuscht hat. 



Samstag, 6. August 2016

[Kathy] Neuzugänge Juli 2016



Heute gibt es wieder meine Neuzugänge für euch! Im Juli sind bei mir 8 Bücher eingezogen! Das sind zwar wieder etwas mehr als in den letzten Monaten, aber dennoch noch voll im Rahmen, weil ich nach wie vor mehr lese, als ich kaufe und das tut mir und meinem SuB mehr als gut! 


Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover musste einfach sein. Hey, ich habe darauf schon so lange gewartet und jetzt ist es endlich da. Ich muss einfach jedes Buch von Hoover haben und lesen!
Paris, du & ich von Adriana Popescu ist eine ähnliche Geschichte. Adriana schreibt einfach so wunderschön und nimmt den Leser in so tolle Welten mit, dass auch da jedes Buch gelesen werden muss. The Best Goodbye von Abbi Glines ist ein weiterer Teil der Rosemary Beach Reihe, der auf jeden Fall einziehen musste, weil ich die Reihe echt gerne habe. Zwischen dir und mir die Sterne von Darcy Woods klang toll und durfte deshalb als Rezensionsexemplar einziehen. Flower von Elisabeth Crafts habe ich mir in meinem Urlaub bei menier besten Freundin gekauft. Ich habe da so einen Tick, dass ich immer, wenn ich Urlaub mache, Bücher aus diesem Ort kaufen muss :D
Joyride von Anna Banks sprach mich vom Cover und vom Klappentext an - klar, dass es als RE einziehen durfte. Getrieben und Geborgen von Veronica Rossi ist tatsächlich eine von mir ungelesene Reihe, die jetzt unbedingt mal in meinem Regal Platz nehmen durfte. Wurde auch mal Zeit :D

Das wars auch schon wieder! Hat jemand von euch von diesen Büchern schon etwas gelesen und kann mir gaaanz dringend was empfehlen? :D

Mittwoch, 3. August 2016

[Kathy] Mein Lesemonat Juli 2016

Guten Morgen,
heute gibt es von mir meinen Lesemonat Juli. Zwar lief der Juli von der Seitenzahl besser als der Juni, aber ich habe mich nach wie vor noch nicht wieder ganz gut mit Büchern gefühlt. Ich hatte viel im Kopf, viel zu tun, viel, was mich vom Lesen abgehalten hat. Aber so gibt es eben Monate, in denen es gut und in denen es nicht so gut läuft. :)




Die Statistik:
Gelesene Bücher: 9 Bücher
Gelesene Seiten: 3067 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 99 Seiten
Durchschnittliche Bewertung: 3,6 Herzen
 
Finding it von Cora Carmack ► 319 Seiten ► ♥♥♥ ► Kurze Worte unten
Barfuß im Regen von Hannah Siebern ► 428 Seiten ► ♥♥♥►Kurze Worte unten
Sommersturm von Carrie Price ► 304 Seiten ► Rezension
Joyride von Anna Banks ► 352 Seiten ► ♥♥Rezension
Der Club der roten Bänder von Albert Espinosa ► 224 Seiten ► ♥♥Rezension
Zwischen dir und mir die Sterne von Darcy Woods ► 375 Seiten ► ♥♥ ► Rezension folgt
Flower von Elizabeth Craft und Shea Olsen ► 281 Seiten ► ♥♥ ►Kurze Worte unten
Inselsommer von Gabriella Engelmann ► 432 Seiten ► ♥♥♥ ► Kurze Worte unten
Paris, du und ich von Adriana Popescu ► 352 Seiten ► ♥♥ ►Rezension folgt
Kurze Worte
 
Finding it von Cora Carmack
Das ist der letzte Teil der Trilogie und hat mich nett unterhalten. Mehr aber nicht. Ich fand Teil 2 um einiges besser. Ich mochte hier den Plot nicht so wirklich und vor allem mochte ich Kelsey als Protagonistin nicht so gerne. Es schließt den Kreis aber und rundet die Welt um Bliss, Cade und Kelsey wirklich gut ab.
 
Barfuß im Regen von Hannah Siebern
Dieses Buch habe ich als Hörbuch gehört. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich mochte auch die Sprecherin. Leider fällt mir immer wieder auf, dass ich die Emotionen durch ein Hörbuch nicht so gut aufnehmen kann, als wenn ich es selbst lese. Schade. Dennoch mochte ich die Protagonisten und vor allem Josh hat mir echt gut gefallen. Auch die Geschichte, das Thema und das Ende haben mich abholen können.
 
Flower von Elisabeth Craft und Shea Olsen 
Dieses Buch war nur so la la. Dieses ewige Hin und Her zwischen den Protagonisten ging mir irgendwann richtig auf den Sack und auch Tate konnte mich nicht begeistern. Seine teilweisen echt üblen Launen haben mich einfach nur genervt. Schade.
 
Inselsommer von Gabriella Engelmann
Dies ist der zweite Teil der "Insel-" Trilogie, die sich auf Sylt um Larissa, Bea und das Büchernest dreht. Mochte ich Teil 1 noch unheimlich gerne, so konnte mich Teil 2 nicht so begeistern. Es ging nicht mehr direkt um Larissa und Bea, sondern vor allem um Paula, die mir die erste Hälfte des Buches nicht so wirklich gefiel. Ihr Art kam bei mir einfach nicht gut an und im Großen und Ganzen ist mir einfach nicht genug passiert. Ich finde auch, dass die Dialoge ab und an hölzern wirken. Schade. 
 
 
Blick auf den August
Im August habe ich noch zwei Wochen Urlaub bevor der Ernst des Lebens und das Arbeiten nach der Ausbildung los geht. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe, dass ich trotz allem viel zum Lesen komme. Ich möchte mal wieder viel lesen, meinen SuB verkleinern und Geschichten entdecken und Reihen beenden, die schon lange auf meinem SuB stehen. Auf den nächsten Monat, ihr Lieben!