Sonntag, 29. Juni 2014

[Kathy] Rezension - Falling into you von Jasinda Wilder












Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch
Sprache: Deutsch
Genre: Liebe, Drama
Preis: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung

„Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“ Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm. Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben?

Story

Es geht um Nell, um Kyle und um Colton. Nell verliebt sich mit 16 Jahren in ihren besten Freund Kyle, die beiden kennen sich seit dem Kindergartenalter und lernen wie es ist, sich ineinander zu verlieben. Sie verbringen zwei wunderschöne Jahre miteinander, doch dann verstirbt Kyle ganz plötzlich und Nell befindet sich am Boden wieder. Auf seiner Beerdigung trifft sie Colton, Kyles sieben Jahre älteren Bruder, der versucht Nells harte Schale zu knacken. Leider vergeblich, so wendet sie sich von ihm ab.
Zwei Jahre später treffen sich Nell und Colton in der New Yorker Fußgängerzone wieder und ab dem Zeitpunkt nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Er zeigt Nell, dass es sich lohnt zu leben, er zeigt ihr, dass sie mit ihrem Schmerz nicht alleine ist und zeigt ihr was Liebe ist.

Dieses Buch ist wunderschön, emotional, herzergreifend und traurig, traurig schön. Ich erwartete ein oberflächliches New-Adult Buch. Ich dachte, es ist besprenkelt mit feurigen Sexszenen, es kommt ganz viel oberflächliche Liebe und ganz wenig Inneres drin vor. Aber ich habe mich getäuscht. Dieses Buch hat mich berührt. 

Charaktere

Nell ist lebenslustig, offen, herzlich, fröhlich bis zu dem Zeitpunkt an dem Kyle verstirbt. Ab dann geht ihr Leben den Bach runter, sie wirkt fad, zerbrochen, zurückgezogen. Sie zeigt was sie will und was sie nicht will, sie beißt sich durch. Als Colton ihr zeigt, dass es sich lohnt zu leben, wird sie zugänglicher, vertrauter, lebenslustiger.

Colton ist der Bad Boy der Geschichte, der einiges in seinem Leben erlebt hat und dennoch mit Gefühlen umgehen kann. Er hilft Nell aus jeder Patsche, ist immer bei ihr und auch, wenn er sie liebt, gibt er ihr Zeit sich zu entwickeln. Er ist treu, lieb und hoffnungslos verliebt.

Schreibstil

Ich mag, wie die Autorin die Gefühle rüber bringt. Sie schreibt einen Teil der Geschichte aus Nells Sicht, den anderen aus Colts Sicht. Zwar nicht abwechselnd, sondern in großen Blöcken. Zum Ende hin wird es schneller abwechselnder.
Über jedem Kapitel steht eine Überschrift, die tatsächlich und wirklich auf den Inhalts des einzelnen Kapitels zutrifft. Manchmal steht auch drüber, ob das Kapitel in weitere Zukunft (z.B. 2 Wochen später, 2 Jahre später) spielt. Toll fand ich auch den Anhang mit den einzelnen Liedern, die Nell und Colton begleiten. Musik spielt eine wichtige und zentrale Rolle.

Cover
Ich mag die Art des Covers, auch wenn ich finde, dass es nicht ansatzweise das beschreibt, was die Geschichte bereit hält. Und außerdem denke ich, dass es in letzter Zeit viel zu viele Cover dieser Art gibt.

Fazit

Ein sehr emotionales Buch, das teilweise Geschichten auf Lager hat, mit denen ich nicht gerechnet habe, die mich serh ergriffen haben. Wunderschön!

Hier kommt ihr zum Amazon-Link.
Danke an den Mira Taschenbuchverlag für die Bereistellung dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Das hört sich ja spannend an. Genau das Buch, nach dem ich gerade suche. Ab auf die Wunschliste damit. :)

    AntwortenLöschen
  2. Viele New Adult-Bücher lesen sich für mich ja sehr gleich, aber ich glaube, ich gebe diesem hier trotzdem eine Chance. Es klingt einfach etwas emotional tiefgängiger.

    AntwortenLöschen
  3. Geht mir übrigens ähnlich. Make it count, if I leave und wie sie derzeit alle heißen! Aber dieses hier wurde mir in einer anderen Rezi auch sehr schmackhaft gemacht und bin froh, dass ich mich drauf eingelassen habe!

    AntwortenLöschen