Sonntag, 17. Mai 2015

[Kathy] Rezension - Blueberry Summer von Joanna Philbin


Kurzbeschreibung:
Ein neuer Sommer beginnt für Rory und Isabel – mit einer kleinen Neuerung: Rory ist fest mit Connor Rule zusammen und deshalb als Hausgast in den Hamptons. Und genau das bringt Komplikationen mit sich, denn irgendwie scheint Connor ein Problem damit zu haben, dass Rory nicht mehr für seine Familie arbeitet. Isabel dagegen arbeitet zur Überraschung aller als Kellnerin, um einen süßen Typen zu beeindrucken – irgendwie muss sie ja über ihre Affäre mit Mike hinwegkommen. Das klappt ganz gut, bis Rory auf Isabels Neuen trifft ... Und Isabel wieder auf Mike.

Meine Meinung:
Ich habe den ersten Teil (Strawberry Summer) verschlungen, ich habe ihn geliebt und den zweiten Teil sehnsüchtig erwartet und jetzt endlich gelesen. Leider wurde ich enttäuscht.
Die Geschichte um Rory, Connor und Isabell beginnt schleppend und man hat das Gefühl die ersten 150 Seiten passiert nichts. Schließlich tritt ein neuer Mann, Evan, in Isabells Leben und bringt alles durcheinander. Zwischen Rory und Connor ist nichts mehr, wie es einmal war. Von dem liebenswerten Connor aus Teil 1 ist nichts mehr übrig. Lediglich Isabell hat sich sehr verändert. Sie wirkt erwachsen und lange nicht mehr so boshaft, wie im ersten Teil.
Im Ganzen haben mich die Charaktere sehr genervt. Connor ist einfach ein Arsch. Rory druckst nur noch rum und ist wieder das kleine, ängstliche Mädchen wie am Anfang. Die Eltern von Isabell und Connor haben ebenfalls keinen Preis verdient. Leidglich Evan überzeugt mich mit seiner Art.
Die Art wie das Buch dann schließlich endet, lässt mich frustriert zurück. Das passt einfach nicht!
Der Schreibstil ist einfach gehalten. Die Kapitel sind aber fast immer 30 Seiten lang, was ich gar nicht mag. Man hat das Gefühl, es passiert nicht viel.
Das Cover ist ganz nett, passt aber so gar nicht zur Geschichte. Es verspricht Liebe, Fröhlichkeit und Sonnenschein, was man aber nicht geboten bekommt.
Fazit:
Leider eine Enttäuschung. Die Geschichte ist im Ganzen sehr träge und die Charaktere nur noch anstrengend. Gibts da eigentlich noch einen dritten Teil? 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen