Mittwoch, 24. Juni 2015

[Mika] Rezension - Driven ''Begehrt'' von K. Bromberg




Titel: Driven - Begehrt
Autorin: K. Bromberg
Verlag: Heyne
Seiten: 592
Format: Taschenbuch
Band: 2 von 3
Preis: 8,99 €
Ersterscheinung: Februar 2015








Klappentext:
Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen …

Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte.

In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist.

Meine Meinung: 

Die Autorin hat einiges rausgeholt, was es zum rausholen gibt und hat mich mit nichten an die Geschichte gefesselt. Es gibt kaum negatives, fast nur positives.
Der Schreibstil ist wie im ersten Band locker und cool. Für die Jungs im Haus hat die Autorin eine schöne Wortwahl, ebenso für die älteren Charaktere. Die Autorin schreibt auf den Punkt, ohne große umschweife, was mir richtig gut gefallen hat. Denn trotz Grippe, die ich habe, musste ich mich nicht groß anstrengen.

Ich habe dieses Buch verschlungen! Nein, ich habe sogar beide Bände verschlungen. Denn nach Band 2 musste ich sofort nach Band 3 greifen. Aber zu Band 3 folgt meine Rezension noch.

Wer fand, dass Band 1 ein richtig fieses Ende hatte, der sollte sich auf Band 2 gefasst machen. Wer ein ungeduldiger Mensch ist, sollte sich ohne weiteres sofort Band 3 zulegen, denn das Ende war ein richtig mieser Trick der Autorin! Dazu, will ich aber nicht näher eingehen. Ihr braucht ja die Spannung. 😜

Die Handlung ist wie gesagt toll. Besser als Band 1 definitiv. Es geht mit ein paar Hürden weiter mit Rylee und Colton. Da gelangen wir zum negativen Punkt. Die beiden haben sich fast so doof gestritten wie Tessa und Hardin in 'After Passion' und co. Am liebsten wäre ich ins Buch gesprungen und hätte den beiden eine gedonnert. Letztlich, war es aber dann doch nicht so schlimm, dass ich das jetzt als den mega kaputtmacher bezeichnen würde.

Rylee hat sich unglaublich entwickelt! Hatte ich sie anfangs als schüchtern bezeichnet, so blüht sie hier zu ihrer vollen Pracht auf. Die Autorin hat sich selbst übertroffen.
Aber nicht nur mit Rylee hat sie das getan, sondern auch mit Colton! Beide Charaktere waren auf ihre Art und Weise schön und ich habe dieses Buch einfach genau deswegen nicht weglegen können.

Fazit: 

Band 2 toppt Band 1 mit nichten. Ich musste oft schmunzeln, sogar lachen (hier muss ich leider gestehen, das mir danach der Hals weh tat und mein Bett ein schon angeknackstes Lattenrost verloren hat). Die Geschichte war ein absoluter Page-Turner, den ich wirklich sehr mochte.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen