Freitag, 18. September 2015

[Mika] Rezension - Rusty Nailed "Die Liebe und das Leben" von Alice Clayton




Titel: Rusty Nailed - Die Liebe und das Leben
Autorin: Alice Clayton
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 376
Format: Taschenbuch
Band: 2 von 6
Preis: 12,99€

Ersterscheinung: August 2015







Eine glückliche Beziehung zu führen und gemeinsam zu leben, das alles könnte so schön sein, wenn es nicht so verwirrend wäre. Caroline und Simon sind seit einem Jahr zusammen und so verliebt wie am ersten Tag. Doch Caroline macht viele Überstunden, um die Innendesign Firma ihrer Chefin am laufen zu halten. Und da sich Carolines heißer Fotografen-Lover überall in der Welt herumtreibt, sind sie und Simon schwer im "Abwesenheit stärkt die Liebe“ - Modus. Allerdings haben sie auch nichts gegen guten Willkommens-Sex.
Schließlich entscheidet sich Simon dafür, seine Reisetätigkeiten einzustellen und ist auf einmal viel mehr zu Hause. Sehr viel mehr. Und er wünscht sich, dass Caroline auch mehr zu Hause ist.
Auch wenn ihre Freunde mit ihren eigenen Liebesleben viel Abwechslung bieten, müssen sich Caroline und Simon früher oder später der Bedeutung ihrer Beziehung stellen. Wird ihre Liebe dem Alltagswahnsinn standhalten können?

Wo war die Story, die ich in "Wallbanger" so geliebt habe? Das was im Klappentext erzählt wird, ist eigentlich genau das, was auch im ganzen Buch passiert, neben ein paar Sachen hier und da. Im Grunde hat der Klappentext einem die ganze Story genommen.
Aber wir wollen nicht so sein. Schließlich lieben wir die Charaktere und wollen wissen, wie es mit ihnen weitergeht.

Alice Clayton legt auch hier wieder einen Humor an den Tag, den einfach jeder lieben muss. Was Caroline denkt und was Alice ihre Charaktere machen und sagen lässt, ist manchmal einfach zum Brüllen. Ihr Schreibstil war, wie schon im ersten Band, sehr flüssig und sehr gut gewählt für die Geschichte und die Charaktere.

Die Charaktere fand ich wieder einmal einfach total authentisch und cool. Alle haben ihre Macken und ihre guten Seiten. Sie wirken nicht fahl oder unecht, sondern echt und real. Vor allem Simon, mein Wandbeben,  ist echt gut gelungen. Ich konnte seine Handlungen nachvollziehen und warum er gewisse Dinge nun wollte.
Caroline steht permanent unter Druck und ich konnte sehr gut verstehen, warum sie in Situationen so aufgebracht war. Ich wäre sicherlich auch nicht lange zu ertragen gewesen.
Was man hier bedenken muss, ist, dass Caroline für manche nervig rüberkommen kann. Sie versteckt sich vor Simon was mich das ein oder andere Mal zum Augenrollen gebracht hat. Allerdings war das für mich irgendwie auch begreiflich.

Von der Handlung her hatte ich nicht viel erwartet. Das habe ich nicht, weil für mich Wallbanger schon abgeschlossen war. Viele werden auch hier einen Mängel sehen, denn in der Handlung hier passiert nicht wirklich viel. Die Geschichte ist voller Humor und die Handlung hat die ein oder anderen Punkte wo man echt dahinschmelzen will. Romantik, Humor und Erotik kommen hier nicht zu kurz. Für mich hat die Autorin alles perfekt zusammengemixt. Aber eben das was im Klappentext ist die wesentliche Geschichte. Was wirklich schade ist. Dennoch, ich kann nicht behaupten, dass ich das Buch nicht gerne gelesen habe. Ich habe es geliebt! Wie gesagt, es war die perfekte Mischung aus Romantik, Erotik und Humor.

Die Autorin hat aber, meiner Meinung nach, einen Fehler mit der Geschichte zwischen Neil und Sophia gemacht. Was ich meine, müsst ihr natürlich nachlesen, denn das will ich nicht verraten. Fakt ist, dass sie die Sache einfach in die Länge gezogen.

Alles in allem aber ein unterhaltsames und schönes Buch. Die Handlung hätte mehr Spannung haben können, denn diese hat mir ein bisschen gefehlt. Trotzdem gebe ich dem Buch 4 von 5 Büchersternen :D
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an den Sieben Verlag

Kommentare: