Donnerstag, 10. März 2016

[Kathy] Rezension - Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance von Estelle Laure


Inhalt:
Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.
Ein entwaffnend ehrlicher und hoffnungsvoller Roman über die erste Liebe, das Erwachsenwerden und die wunderbare Erfahrung, niemals so allein zu sein, wie man sich fühlt
Amazon
Verlag

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch schon im Dezember erhalten und schleiche seit Monaten darum herum, es zu lesen. Wirklich getan habe ich es Ende Februar und ich frage mich, warum ich es nicht früher getan habe. Ich habe eine etwas ernstere, süße Geschichte erwartet und habe das bekommen. Aber auch noch viel mehr. Ich bin überwältigt, ergriffen, berührt und emotional geschafft nach diesem Buch. Es hinterlässt Freude und Trauer, Angst und Glück, aber auch eine emotionale Achterbahn in meinem Kopf.
Das Buch beginnt mit der Zählung, seitdem Lucilles Mutter die Familie verlassen hat. Wir steigen bei Tag 14 ein. Jedes Kapitel hat eine Überschrift dieser Art, um klar heraussehen zu können, in welchem Zeitfenster sich Lu und ihre kleine Schwester Wren befinden. Das fand ich eine gute Möglichkeit dieser Geschichte vor allem in der Zeitebene zu folgen. Manchmal gibt es Zeitsprünge von mehreren Tagen oder teilweise auch Wochen. Dies tut der Geschichte aber keinen Abbruch.
Während ich das Buch las, konnte ich der Geschichte sehr gut folgen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, aber dennoch konnten mich die Worte der Autorin einnehmen. Dadurch, dass die Autorin aus der Ich-Perspektive von Lucille geschrieben hat, war ich der Protagonistin sehr nah und konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Das Verhältnis von freudigen Ereignissen und traurigen Dingen, Liebe und Freundschaft, Zukunft und Vergangenheit ist sehr gut ausgelichen, so dass man es immer etwas gab, was die Geschichte aufrecht erhielt.
Zum Ende hin passiert etwas, womit ich nicht gerechnet habe. Das hat mir zeitweise den Atem genommen, hat zum Schluss aber eine runde Sache aus dem ganzen Buch gemacht.

Lucille ist eine wahnsinnig starke Persönlichkeit. Mit ihren 17 Jahren ist sie erwachsen, geht arbeiten, bezahlt Rechnungen, kümmert sich um Haushalt, Einkauf und ihre kleine 10-jährige Schwester Wren. Sie gibt nicht auf, steht nach Eregnissen wieder auf und richtet ihr Krönchen. Ich bin begeistert von dieser Protagonistin. Auf der anderen Seite fühlt sie sich aber auch klein und hat wenig Selbstbewusstsein.
Digby, der Zwillingsbruder ihrer bestern Freundin Eden, nimmt im Laufe des Buches eine immer größere Rolle ein. War er anfang eben nur der Bruder, ist er später ein enger Vertrauter in Lu's verzwickter Lage. Dachte ich anfangs, dass er nur ein uneinschbarer Bruder mit wenig Selbstvertrauen ist, hat er mich dann noch sehr überzeugen können. Ein toller starker Mann, der für seine Freunde da ist und eine ganz korrekte Lebenseinstellung an den Tag legt.
Was aus Lu und Digby als Paar wird, wie und ob die beiden zusammen kommen, sollt ihr selbst entdecken. Das ein oder andere Mal hätte ich am liebsten laut los geheult.

Fazit
Die Autorin hat mich geschafft mich mit ihrem Werk ganz in Beschlag zu nehmen und mich das Buch, das sich wirklich gut lesen ließ, in ein paar Stunden auslesen lassen. Themen wie Angst, Zukunft, Alleinesein, aber auch Freundschaft, Liebe und Vertrauen geben dem Buch ein Gesicht, das einen nicht so schnell los lässt. Hervorragende Leistung!





Kommentare:

  1. Das klingt perfekt! Anscheinend ist es genau das, was ich auch von der Kombination von Titel und Cover erwartet hätte. Auf meiner Wunschliste steht es sowieso schon, aber jetzt bin ich sicher, dass es da gut aufgehoben ist :D Schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi :) Mir hat das Buch genau so gut gefallen <3

    AntwortenLöschen