Freitag, 18. März 2016

[Kathy] Rezension - Keine Angst zu lieben / Seth & Greyson von Jessica Sorensen


Inhalt:
Seth wurde verraten. Von jemanden, den er sehr liebte. Am College will er das alles hinter sich lassen, aber so leicht ist das nicht. Dann trifft er Greyson, der charmant und fürsorglich ist, und sofort fühlt er sich zu ihm hingezogen. Doch er zögert, sich der Liebe öffnen. Wird es ihm gelingen, Greyson zu zeigen, wie er wirklich für ihn empfindet?
Amazon Verlag

Meine Meinung:
Der letzte Teil der Callie & Kayden Reihe ist nun also da. Und bei mir schon wieder vorbei. Wie traurig :( Und dieser Teil, der sich vor allem um Seth' und Greysons Kennlern-Geschichte dreht, hat es mir echt angetan. Ich fand es super spannend, zu lesen, wie Seth in Laramie ankommt und dort Callie, aber natürlich auch Greyson kennen lernt. Man erfährt viel mehr von der Vergangenheit der beiden, lernt sie näher kennen und versteht auch einige Handlungen aus den früheren Bänden dieser Reihe. Was es mir aber auch angetan hat, war diese homosexuelle Beziehung auf diese Art zu sehen. Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde und dabei noch aus beiden Sichten, war man den Protagonisten sehr nahe. Ich stelle mir die Personen ja immer gemeinsam in dieser Beziehung vor und egal, wie offen ich für homosexuelle Beziehungen bin, es fiel mir immer schwer, mir die beiden Männer in verschiedenen Positionen vorzustellen. Es war mein erstes Buch dieser Art, aber es hat mir wirklich gefallen.
Das Ende des Buches war wirklich sehr süß gemacht. Abschließend war ich etwas traurig, weil es mit Callie & Kayden, Violet & Luke und Seth & Greyson nun vorbei ist.

Die Charaktere, vor allem Seth & Greyson, waren unheimlich interessant. Beide kennt man eher nur als Nebencharaktere und jetzt rücken sie in den Vordergrund, was mir wirklich gefallen hat. Auch die anderen Charaktere nehmen an dem Geschehen teil und zeigen sich hin und wieder. Es war wie ein Nach-Hause kommen.:)

Fazit:
Eine wirklich tolle Abschlussgeschichte, die mir wohl die Welt der homosexuellen Romane öffnet.


1 Kommentar: