Montag, 11. April 2016

[Kathy] Rezension - Nur drei Worte von Becky Albertalli


Inhalt:
Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.
*Amazon*
*Verlag*



Meine Meinung:

Viele positive Meinungen - ich muss es also auch lesen. Aber ich muss sagen, dass die ersten 20% ziemlich schwierig waren. Ich fand es eher langweilig, teilweise sogar kühl, kam nicht so rein.
Danach wurde es immer besser und zum Schluss hin wirklich sehr süß und ziemlich emotional.
Und zwischendrin war ich tatsächlich am hin und her überlegen, wer Blue bloß sein kann. Bis zum Schluss, als es nach und nach klar wurde, war ich immer wieder am grübeln.
Grundsätzlich hat mich das Buch echt gut unterhalten. Es gab sehr viele lustige, tolle Momente, vor allem mit Simons Familie. Aber im zweiten Teil der Geschichte bin ich emotional angesprochen worden. Nicht nur bei Simon und Blue, auch bei Simons Freude, seinen Geschwistern und Eltern.
Das Ende ist sehr süß, aber nicht wirklich überraschend. Hat trotzdem ein rundes Ende und lässt keine Fragen offen.
Das Buch bezieht sich auf ein Thema, das von vielen Menschen tabuisiert wird. Aber Homosexualität betrifft uns alle! Jeder so wie er mag.

Die Charaktere waren unheimlich toll gezeichnet. Simon als Protagonist erzählt aus seiner Sicht die Geschichte und nimmt den Leser voll mit in sein Leben. Wir lernen seine Eltern, seine Geschwister, seine Freunde und seinen Hund genaustens kennen und lieben. Ich finde, dass Simon anfangs ein sehr zurückhaltener Junge ist, der selten sagt was er denkt, aber zum Ende hin hinter seinen Entscheidungen steht.
Blue ist bis auf die letzten Seiten ein geheimer Email-Kumpel, den wir nur durch diese wirklich kennen lernen. Er wirkt sehr intelligent und zuvorkommend. Ob man ihn schon vorher mal zu Gesicht bekommt? - Seht selbst ;)

Fazit:
Ein sehr süßes Buch über die erste Erfahrung mit Homosexualität. Schonungslos und ehrlich - mit all seinen Facetten!


1 Kommentar:

  1. Das Buch habe ich mir kürzlich gekauft nach dem ich wirklich begeisterte Rezis dazu gelesen habe und ich bin schon sehr gespannt drauf^^ Es steht auf jeden Fall auf meiner Leseliste für den Mai :D Und da ich ja sehr gerne Gay-Romance lese war es eh ein Muss^^

    LG

    AntwortenLöschen