Freitag, 9. September 2016

[Mika] Rezension - Calendar Girl "berührt" von Audrey Carlan




Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...





Autor: Calendar Girl - berührt
Seiten: 416
Preis: 8,99€| 12,99 €
Band: 2 von 4
Ausgaben:  eBook | Klappbroschur
Empfohlen ab: 16 Jahren
Verlag Amazon 



Ich bin wirklich ein bisschen enttäuscht von dem 2. Teil. Erwartet hatte ich wieder eine Menge Sex, bekommen habe ich eine Protagonistin die Kupplerin spielt.

Wieder begleiten wir Mia drei Monate lang. Im ersten Monat trifft sie auf Mason, dem Baseballspieler und Star. Arrogant wie er ist, denkt er anfangs, dass er mit Mia ins Bett möchte. Allerdings entwickeln sich die Dinge ganz anders und es kommt dazu, dass Mia die Kupplerin für ihn spielt.

Im zweiten Monat, wird sie von einem weiteren Fotografen engagiert. Dieser will ihr aber nicht an die Wäsche - nur das heiße Model Tai. Er ist Samoaner und die eine Hälfte seines Körpers voll tätowiert. In der Geschichte von Tai und Mia habe ich viel potenzial gesehen, aber die Autorin ist die Sache falsch angegangen, meiner Meinung nach. Mia und Tai haben fast schon nach dem ersten Kennenlernen Sex. Wirklich.. Es war fast schon unrealistisch. Und auch das wiedermal der Kerl einen " langen Sch***" hatte und die ganze Nacht lang konnte, war unrealistisch. Alles in allem, war ich sehr enttäuscht von diesem Monat.

Der dritte Monat plätscherte eigentlich nur so vor sich hin. Ich fand es etwas Langweilig. Bis auf die Szene, in der es gefährlich wurde, war es wirklich nur eine Nebensache und handelte meistens nur davon, wie Mia mal wieder ihren Kunden verkuppelt.

Aber um nicht nur alles zu Kritisieren, kommt natürlich der gute Teil.

Ich fand die Charaktere hier um einiges besser. Mia hat natürlich noch mehr tiefe bekommen und auch ihre Schwester und Ginelle - die drei Mädels habe ich allesamt ins Herz geschlossen. Auch wenn es mir bei Mia immer noch nicht so gut gelingt mit dem mögen. Es ist wie Schokolade - zu viel davon und ich mag sie nicht mehr. Mia hat ab und zu immer noch Gedankengänge, die ich nicht nachvollziehen kann.

Auch in diesem Band treffen wir wieder auf Wes - und was soll ich sagen? Ich liebe ihn. Ja wirklich. Auch wenn er etwas macht, was naja irgendwie doof ist. Aber mal ehrlich? Wer würde die Situation nicht auch so angehen wie Wes?

Unseren Frenchie Alec treffen wir ebenfalls wieder - wenn auch nicht so, wie ich es gerne hätte. Natürlich hatte Mia was mit ihm. Ich mag ihn immer noch nicht. Ich weiß auch gar nicht wirklich wieso, aber seine Art sagt mir einfach nicht zu. Dennoch war es nett ihn hier wieder zu treffen.

Mason und Rachel waren in diesem Teil meine absoluten Lieblinge. Sofort habe ich sie ins Herz geschlossen, auch wenn Mason viel Blödsinn gemacht hat. Ich fand beide sehr, sehr toll und gut ausgearbeitet.

Alles in allem war das Buch okay. Enttäuschend, aber okay. Ich würde vieles gerne anders haben, aber mir scheint, als würde es vielen so gefallen wie es ist. Und ich möchte natürlich trotzdem wissen, wie es weitergeht, denn der Klappentext von Band 3 verspricht einiges!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen