Mittwoch, 28. Juni 2017

Blogtour - Love & Revenge "Zirkel der Verbannung" von Annie J. Dean



Hallo ihr lieben!

Heute geht es mit der Blogtour zu dem Buch "Love & Revenge - Zirkel der Verbannung" bei mir weiter.
Nachdem ihr schon eine Buch- und Weltenvorstellung von Jenny und Nicki bekommen habt,  kommt heute die Charaktervorstellung von mir!
Meine Rezension zu dem Buch folgt die nächsten Tage! :)


Hauptcharaktere: 


Danina ist 20 Jahre alt und wird hauptsächlich "Dan" genannt. Sie liebt ihre Freiheit, deswegen ist sie natürlich ganz und gar nicht glücklich darüber, dass sie bald ihre Freiheit für den Circle aufgeben muss. Zudem ist sie ein Familienmensch bzw. würde alles für ihren Bruder tun.
Dan hat eine gewisse innere Unruhe, was sie als Charakter nur noch sympathischer macht.
Sie ist ein sehr taffes Mädchen, welches sich nicht sehr gerne sagen lässt, was es zu tun hat. Außerdem ist sie natürlich super neugierig - sei es auf die "Wilds" oder darauf, wer Rave ist.

Rave ist der Anführer der "Wilds", der über eine hervorragende Kampfausbildung verfügt und noch dazu nach Rache sinnt. Er ist eine Mischung aus vielen verschiedenen Eigenschaften. Die Meiste Zeit ist er der hartnäckige Kerl, der keine Gefühle hat und manchmal sogar ziemlich einschüchternd sein konnte. Seine fürsorgliche und liebevolle Art machen ihn zu einem wundervollen Bookboyfriend. Dennoch ist er nicht nur der gute Kerl in Dan's Anwesenheit, sondern ist seinen Leuten gegenüber wirklich Loyal.

Dadurch, dass das erst der erste Band ist, kann ich nicht allzu viel über die Nebencharaktere sagen. Allerdings haben mich auch die Nebencharaktere von sich überzeugt. Allem voran deswegen, weil es so viele verschiedene gab und nicht von Anfang bis Ende gleich bleiben.



Natürlich bleibt diese Blogtour nicht ohne ein Gewinnspiel:


Um teilzunehmen, beantwortet einfach folgende Frage:


Was macht den perfekten Protagonisten für euch aus? Welche Eigenschafen muss er haben?

Gewinnen könnt ihr folgendes:
  1. Preis: 1 x eBook "Love & Revenge - Zirkel der Verbannung", Lesezeichen
  2. Preis: 1 x Stofftasche, Lesezeichen, Aufkleber
  3. Preis: 1 x Collegeblock, Lesezeichen
Damit im Falle eines Gewinns auch alles reibungslos abläuft, gebt bitte auch eure E-mail Adresse an, damit wir euch direkt kontaktieren können. 

Zudem könnt ihr auf jedem Blog gewinnen, indem ihr unsere Fragen unter dem jeweiligen Blogeintrag beantwortet. Wenn ihr bei mehreren mitmacht, steigen natürlich eure Chancen. :) 

Morgen geht es weiter bei Svenja

Hier ist noch der genaue Fahrplan der Blogtour: 




Freitag, 16. Juni 2017

[Mika] Rezension - Das Glück oder was auch immer passiert von Jackie Lea Sommers

Instagram: herzensbuecher

"Das Glück oder was auch immer passiert" ist Jackie Lea Sommers erstes Buch und sie hat so viel in dieses Buch gepackt! So viel Gefühl, Philosophie und Drama. Alles eine wunderbare und harmonische Mischung. 

"Als die Familie Hart nach Green Lake City zieht, stellt Silas Lynn's normales und geregeltes Leben auf den Kopf. Mit seinen coolen T-shirts und Zitaten von alten Philosophen, schafft er es, dass Lynn sich immer mehr in ihn verliebt.  Das Problem? Sie ist seit einigen Jahren in einer festen Beziehung. Doch nicht nur das. Silas Zwillingsschwester Laurel ist für Lynn ein Geheimnis. Während die zwei sich immer mehr ineinander verlieben, rasen sie mit voller Wucht in eine Katastrophe. "
Schon am Anfang des Buches, als ich die Leseprobe auf der Verlagsseite gelesen habe, wurde mir bewusst, dass ich es lieben werde. Zuerst dachte ich, dass es eine wirklich wunderschöne Liebesgeschichte wird, aber es ist mehr als das. 
Es ist ein Buch über Freundschaft, über Liebe, die Kraft des Glaubens und über die Gemeinheiten, die das Leben so mit sich bringt. 

Das Buch hat so viele verschiedene Perspektiven angeschlagen, dass ich ehrlich nicht weiß wo ich da anfangen soll. 
Tru und Lynn sind befreundet, seit Lynn denken kann. Doch als Tru in einem Feriencamp anfängt zu arbeiten, entfremden die zwei sich immer weiter. Und Lynn steht plötzlich da - alle ihre Freunde haben in diesem Sommer zu tun, nur sie nicht. Ihren kleinen Nebenverdienst - das waschen von Autos - hat sie immer zusammen mit Trudy gemacht, da diese aber nicht kann, beschließt Lynns Vater, dass Silas ihr helfen soll. Und dann beginnt die Katastrophe. 

Als ich zuerst gelesen habe, dass es eine Katastrophe geben soll in diesem Buch, war ich mir ehrlich nicht sicher. Denn was passiert in einem so normalen Jugendbuch schon großartig Schlimmes, oder? Da hab ich mich getäuscht. So wie im Klappentext beschrieben, bahnt sich die Katastrophe wirklich an. Ja sie schleicht sich regelrecht an. Und als sie kam, war ich ehrlich emotional ein wenig am Ende. Es war nicht so herzzerreißend und niederschmetternd wie andere Bücher, ich muss allerdings sagen, dass es mich schon gepackt hat. 

"Manchmal braucht es lange, bis die Dinge einen Sinn ergeben. Womöglich Jahre über Jahre - oder nur ein einziges Wochenende. Vielleicht ergeben sie auch nie einen Sinn. Trotzdem darf man nicht das Vertrauen darauf verlieren, dass die Welt gerettet werden kann." 
Wer außerdem denkt, dieses Buch hätte nicht eine gewisse Ernsthaftigkeit, der täuscht sich damit. Dieses Buch ist viel, viel mehr als ein Jugendbuch. Mit den vielen kleinen Nebengeschichten ist es ein Appell an uns Leser, dass das Leben immer irgendwelche Tücken mit sich bringt.

Ein wirklich tolles Buch, was ich jedem ans Herz legen kann.